Gruppensupervision

für Pflegeeltern

In der Gruppensupervision bringen Pflegeeltern Themen oder Herausforderungen aus ihrem Pflegefamilienalltag ein, um diese in der Gruppe zu reflektieren und Lösungsansätze zu entwickeln. Dabei wirkt die Gruppe zusammen mit der Supervisorin / dem Supervisor (gesprächsführende Beratungsperson) als Ressource und unterstützt die Fallbringerin / den Fallbringer aufgrund der eigenen Erfahrungen und Sichtweisen.

Die Supervisorin / der Supervisor leitet die Themenbearbeitung und verwendet vielfältige Methoden wie z.B. Aufstellungen oder Reflecting Team. Die Supervisorin / der Supervisor bringt auf Wunsch auch Fachwissen und Handlungsmethoden ein.

Die Supervision findet in einem wohlwollenden und vertraulichen Rahmen statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich, jegliche Informationen über Anwesende und Dritte vertraulich zu behandeln.

Die Teilnehmenden erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung. 

Supervisorinnen und Supervisoren

 

  • Franziska Schär, Supervisorin BSO, Systemische Beraterin, Sozialarbeiterin FH

  • Olaf Stähli, Supervisor MAS/BSO, Psychologie MSc, Co-Leitung SFP

  • Marianne Herzog, Supervisorin BSO, Fachberaterin und Fachpädagogin in Psychotraumatologie SIPT

Informationen

Orte:

Zürich, Olten und Online via Zoom

Datum / Zeit:

siehe Anmelden

Teilnehmerzahl:

5 - 10 Personen

Kosten:

Selbstzahlende  CHF 60.00/Person (40.00/Mitglied)

Kostenträger      CHF 80.00/Person (60.00/Mitglied)

Fragen:

Schweizerische Fachstelle Pflegefamilie SFP

Hardstrasse 4, 8004 Zürich

info@fachstelle-pflegefamilie.ch, Telefon 044 585 12 35